Datum:

Nestlé baut seine sechste Fabrik in Vietnam

Nestlé investiert kräftig im Vietnam. Schon jetzt arbeiten im südostasiatischen Land mehr als 2000 Menschen für Nestlé.

von pd/hps

Ab Mai 2017 wird Nestlé seine sechste Fabrik in Vietnam eröffnet haben. (Bild: zVg)
Nestlés Investitionen in Vietnam steigen. (Bild: zVg)

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé beschäftigt in Vietnam in fünf Fabriken über 2000 Menschen. Zudem wächst Nestlés Engagement im südostasiatischen Schwellenland kontinuierlich an. Während 1995 noch 24 Millionen Dollar investiert wurden, soll die Investitionen in diesem Jahr auf 520 Millionen Dollar anwachsen. Nestlé will eine sechste Fabrik bauen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Diese Fabrik kostet 70 Millionen Dollar und wird auf einer Fläche von 10 Hektaren in der nördlichen Provinz Hung Yen gebaut. Dort sollen laut Nestlé-Angaben ab Anfang Mai 2017 über 300 Leute Arbeit finden. Damit unterstreiche das Unternehmen sein langfristig ausgerichtetes Engagement in Vietnam. Der Grundsteinlegung wohnten Nestlés Asien und Afrika-Präsident, Alfredo Fenollosa, lokale Behörden und der Schweizer Botschafter bei.