Datum:

2015: Einwandfreie Ernte beim Brotgetreide

Die Brotgetreide-Ernte 2015 verlief gut. 465'331 Tonnen mahlfähiges Getreide konnten geerntet werden. Damit es nicht zu einem Preiszusammenbruch kommt, wurden bis Mitte März 53'067 Tonnen Brot- zu Futterweizen deklassiert.

von lid

Mit einem Verbot der Spekulation kann der Hunger in der Welt nicht bekämpft werden.

Neben den 465’331 Tonnen mahlfähigem Getreide mussten nur 1’240 als nicht mahlfähig deklassiert werden, heisst es im aktuellen Marktbericht des Schweizerischen Getreideproduzentenverbandes (SGPV).  Damit herrscht eine komplett andere Lage als vor einem Jahr. Damals sorgte der nasse Sommer für viel Auswuchsweizen und eine Unterversorgung.
Bei der Kampagne 2015 stand nun laut SGPV den 465’331 Tonnen Brotgetreide ein Bedarf von 410’000 Tonnen gegenüber. Um einen Preiszusammenbruch zu vermeiden, wurden bis Mitte März dieses Jahres 53’067 Tonnen Brotweizen deklassiert.
Von der Brotgetreide-Ernte 2015 entfielen 440’700 Tonnen auf Weizen, 13’000 Tonnen auf Dinkel, 11’000 Tonnen auf Roggen sowie kleinere Mengen auf andere Sorten.