Datum: Branche:

Thementage Schweizer AOP-Käse

Grangeneuve will den Austausch zwischen den Akteuren von Branchen mit hoher Wertschöpfung fördern. Dazu organisiert das Institut einen Thementag für Käser, Milchproduzenten, Affineure und Vermarktern.

von pd

Am 22. April 2016 findet ein spezieller Tag für die Berufsleute der Branche statt. Zielpublikum sind die Milchproduzenten, Käser, Affineure und Marktakteure. Dabei soll auch der Austausch zwischen den Akteuren von Branchen mit hoher Wertschöpfung gefördert werden. Nebst Referaten von Spezialisten der Rinderfütterung und des Lebensmittelmarktes werden auch externe Ateliers, die von Mitarbeitenden von Grangeneuve geleitet werden, angeboten. Das Ziel ist, das gegenseitige Verständnis für die Herausforderungen zu wecken, die sich den verschiedenen Gliedern der Wertschöpfungskette stellen, um ein qualitativ hochstehendes Produkt zu verkaufen. Mit dieser Veranstaltung wollen wir am 23. und 24. April 2016 ebenfalls die Kenntnisse der breiten Öffentlichkeit über die AOP-Produkte erweitern. Diese lokalen Produkte generieren Wertschöpfung in unseren Regionen und bilden die Existenzgrundlage der Berufsleute der Landwirtschafts- und Lebensmittelbranche. In verschiedenen Ateliers haben die Besucher die Möglichkeit, zu fühlen, riechen, hören und selbstverständlich AOP-Käse zu kosten. Wir wollen aufzeigen, wie das Produkt hergestellt wird, von der Weide bis zum Teller. Die Aktivitäten eignen sich auch für Kinder. Wir erwarten 8000 bis 10 000 Personen aus der Romandie und der Region Bern. Die Veranstaltung wird zweisprachig durchgeführt!
Die Thementage werden gemeinsam vom Landwirtschaftlichen Institut des Kantons Freiburg, den Sortenverbänden Gruyère AOP und Vacherin Fribourgeois AOP sowie der Schweizerischen Vereinigung der AOP-IGP organisiert.

www.grangeneuve.ch