Datum:

Theorie und Praxis

Marketing ist so eine Sache. Die Marketingforschung bringt oft neue Forschungsergebnisse ans Licht. Oft ist es alter Wein in neuen Schläuchen.

von Roland Wyss

Am «Tag der Marke» erläuterte der Handelsexperte Prof. Jörg Funder anhand von umfangreichen Grafiken, wie Firmen das Vertrauen in ihre Marken stärken können. Dabei stellte er ein komplexes Modell mit zwölf Indikatoren für Markenvertrauen vor, die von Produkt zu Produkt und von Land und Land unterschiedlich sind. Kamillo Kitzmantel, der Schweiz-Chef von Lindt, gab später freimütig zu, er habe nicht alles verstanden, was der Professor gesagt habe.
An der Veledes-Tagung erläuterte der Handelsexperte Prof. Thomas Rudolph anhand von umfangreichen Grafiken, wie Detailhändler die «Kundeninspiration» erreichen können, damit Kunden zu treuen Kunden werden und nicht nur das Nötigste kaufen, sondern auch ganz viel darüberhinaus. Der eine oder andere Teilnehmer gab später freimütig zu, er habe nicht alles verstanden, was der Professor gesagt habe.
Mag sein, dass für theoretisch versierte Marketingleiter neue Forschungsergebnisse Ideen für Änderungen und Verbesserungen bringen. Mag sein, dass manches davon auch nur neuer Wein in alten Schläuchen ist. Erfolg am Markt entsteht vor allem dann, wenn kompetente und leidenschaftliche Verkäuferinnen und Verkäufer vor Ort einen guten Job machen.