Datum: Technologie:

KLZH gibt Lebensmittel-Transporten gute Noten

Das Lebensmittelinspektorat des KLZH hat kürzlich zusammen mit der Kantonspolizei Laderäume des Schwerverkehrs kontrolliert. Fazit: Lebensmittel werden hygienisch transportiert und die Temperaturvorgaben eingehalten.

von KLZH/gb

Wer Lebensmittel transportiert, darf die Kühlkette nicht unterbrechen.

Bei sommerlichen Temperaturen fand am Freitag-Vormittag 24.06.2016 eine gemeinsame Verkehrskontrolle des kantonalen Labors Zürich KLZH mit der Kantonspolizei in Hinwil statt. Das Lebensmittelinspektorat überprüfte dabei die Lebensmitteltransporte. Die Kontrolle vor Ort im Fahrzeug sollte zeigen, ob die theoretischen Vorgaben der Selbstkontrolle auch in der Praxis eingehalten werden.

Neun Transporter wurden von der Kantonspolizei aus dem Verkehr geordert und von den Lebensmittelinspektoren genau inspiziert. Wie sauber ist die Ladefläche? Sind die Lebensmittel genügend geschützt? Wie werden die Temperaturen überwacht? Weiss der Chauffeur was zu tun wäre, falls beispielsweise die Temperatur nicht eingehalten wird?

Keine Beanstandungen der Temperaturen

Das Resultat der Verkehrskontrolle ist erfreulich. Der Zustand der Fahrzeuge war insgesamt gut. In einem Fahrzeug wurden zwei kleinere Mängel festgestellt: Der Ventilator des Kühlaggregats war verschmutzt und eine Tür-Dichtung war stark abgenutzt. Trotz warmer Aussentemperatur mussten keine Lebensmittel wegen Nichteinhaltung der Temperaturvorschriften beanstandet werden. Im Vergleich zu früheren Kampagnen hat sich die Situation auf den Strassen deutlich verbessert. Das Lebensmittelinspektorat wird weiterhin in unregelmässigen Abständen Transportkontrollen durchführen, denn die Kontrollen zeigen Wirkung.