Datum: Branche:

Hochdorf plant strategische Akquisition

Der Babyfoodhersteller Hochdorf kündigte schon seit langem eine Vorwärtsintegration an. Jetzt prüft das Unternehmen die Übernahme der Pharmalys Laboratories SA.

von pd/hps

Pharmalys bringt Produkte unter der Marke Primalac auf den Markt. (Bild: zVg)

Hochdorf ist mit ihrer Tochtergesellschaft, der Hochdorf Swiss Nutrition AG, und deren Geschäftsbereich Baby Care nicht selber am Markt mit Endkonsumenten aktiv. Das Unternehmen suchte seit einiger Zeit nach interessanten Optionen um mehr vom Endpreis erhalten zu können. Mit einer Mehrheitsbeteiligung an der Pharmalys Laboratories SA mit Hauptsitz in Baar (ZG) könnte sich dies nun ändern, wie Hochdorf mitteilt. Die Pharmalys-Gruppe erwirtschaftet dieses Jahr gemäss Mitteilung, einen Umsatz von 70 Millionen Franken und in den nächsten beiden Jahren werde gar eine Verdoppelung von Umsatz und EBIT angestrebt.

Wir erzielten in den letzten Jahren mit den Hochdorf Produkten ein sehr grosses Wachstum, welches wir fortsetzen wollen. Mit einer Integration könnten wir unseren Zugang zu den Hochdorf Produkten sichern

Mit diesen Worten wird Pharmalys-Gründer und CEO des Unternehmens, Amir Mechria, in der Mitteilung zitiert. Im Gegenzug erhalte Hochdorf den direkten Zugang zu den Konsumenten. Für Pharmalys arbeiten weltweit über 500 Mitarbeitende. Die Gruppe vermarktet Babynahrung unter der Marke Primalac sowie Babynahrung und Cerealien unter der Marke Swisslac. Die Produkte sind in 42 Ländern Europas, Asiens, Afrikas und des Mittleren Ostens erhältlich. Die Pharmalys Laboratories SA ist ein stark wachsendes Unternehmen: Pharmalys ist seit 2008 Kunde von HOCHDORF und wird dieses Jahr ihren Umsatz auf voraussichtlich CHF 70 Mio. bei zweistelligen EBIT-Margen steigern. Das Unternehmen will den Umsatz und den EBIT in den nächsten zwei Jahren verdoppeln