Datum: Branche:

Valora: Benedick gibt VR-Präsidium ab

Rolando Benedick gibt sein Amt als Verwaltungsratspräsident der Valora-Gruppe ab. Franz Julen soll übernehmen.

von pd/hps

Rolando Benedick war seit acht Jahren Präsident von Valora. (Bild: zvg)
Franz Julen, der bald Ex-CEO von Intersport soll übernehmen. (Bild: zvg)

Rolando Benedick wurde im Januar 2008 in den Verwaltungsrat der Valora sowie als dessen Präsident gewählt, wie das Unternehmen in der Medienmitteilung meldet. Dabei habe sich die Valora Gruppe zu einem modernen, fokussierten Retailunternehmen gewandelt. Das gefestigte Unternehmen sei bestens für künftige Herausforderungen aufgestellt. So übergebe Benedick die Führung zu einem günstigen Zeitpunkt, in welchem die Valora Gruppe über vielversprechende Perspektiven verfüge und sich ihr neue Wachstumsfelder erschliessen. Die Benedicktsche Amtszeit sei geprägt worden von seiner starken Persönlichkeit und der umfassenden Retailkompetenz, schreibt Valora weiter.

Der Verwaltungsrat der Valora Holding AG schlägt nun den bereits heute im VR-tätige Franz Julen zum Nachfolger vor. Julen soll an der Generalversammlung am 30. März 2017 gewählt werden. Julen ist seit 19 Jahren bei der Intersport International Corp. GmbH (IIC) als CEO – tätig und trete Ende Jahr in dieser Funktion zurück. Seine internationale Retailerfahrung und seine Führungsqualitäten würden ihn für die Wahl zum Präsidenten des Verwaltungsrats der Valora bestens auszeichnen.