Datum: Branche:

Detailhandel verkauft weniger Milch

Im Detailhandel wurden im ersten Halbjahr des Jahres weniger Milch und Frischmilch-Produkte verkauft.

In den ersten 6 Monaten des Jahres sanken die Konsummilch-Verkäufe im Detailhandel um 2,7 Prozent, wie der BLW-Fachbereich Marktbeobachtung im aktuellen Markbericht Milch schreibt. Der Umsatz sank in erster Linie aus diesem Grund um 3,6 Prozent auf 235,95 Millionen Franken. Der Preis pro Liter lag mit 1.38 Franken um 0,9 Prozent unter dem Vorjahreswert. Zurück gingen auch die Umsätze von Butter (-3,1%, 121,76 Mio. Fr.) und Konsumrahm (-1,8%, 146,15 Mio. Fr.). Auch hier waren rückläufige Verkäufe Hauptursache. Beim Joghurt blieben Umsatz und Verkaufsmengen konstant. Käse wurde im Detailhandel etwas mehr verkauft, der Umsatz sank hingegen leicht. Laut BLW gehen Branchenexperten davon aus, dass die rückläufigen Verkaufszahlen mit dem Einkaufstourismus zusammenhängen.