Datum: Branche:

Michel Bucher ist offiziell bester Nachwuchskoch

Am 12.9. 2016 gewann Jungkoch Michel Bucher vom Alterszentrum Lindenhof in Oftringen das Finale des Proviande-Kochwettbewerbs «La Cuisine des Jeunes».

von Proviande / gb

Mit seiner Kalbfleisch-Kreation «Schweizer Kalb von seiner besten Seite» überzeugte Michel Bucher die Jury.

Wer es beim renommierten Kochwettbewerb «La Cuisine des Jeunes» LCDJ aufs Podest schafft, holt sich gehörig Schwung für seine Karriere: Die Sieger der letzten Jahre gehören in der Tat zu den Aufsteigern der Schweizer Kochszene: David Lanz und Marcel Schori haben es schon in die Schweizer Kochnationalmannschaft geschafft – und Steven Duss in die Junioren-Kochnationalmannschaft. Zu den Bewertungskriterien gehörten Geschmack, Rezeptierung, Mise en place, Kreativität, wirtschaftliches und hygienisches Arbeiten und der Gesamteindruck.

Am Montag, 12. September 2016 fand das Finalkochen des Wettbewerbs 2016 im Bildungszentrum bzi in Interlaken statt. Das Motto «Clash of Pans! Die stärkste Kreation mit Schweizer Kalbfleisch holt den Sieg.» liess dem Kochnachwuchs viel kreativen Spielraum. Die Jury hatte im Vorfeld die vier besten Rezepte ausgewählt – und so lieferten sich am Finale im Bildungszentrum bzi in Interlaken mit Jonas Althaus, Michel Bucher, Florian Buchs und Marisa Feusi vier echte Kochtalente ein spannendes Wettkochen. Je zweieinhalb Stunden hatten sie Zeit, ihr Rezept zuzubereiten und zu präsentieren.

Lohn für den Sieger

Mit seiner Kalbfleisch-Kreation «Schweizer Kalb von seiner besten Seite» überzeugte Michel Bucher die Jury. Sie enthielt selbst gereiftes Nierstück, Kalbsinnereien-Wurst und frittierte Milken. Die begehrte Trophäe des Wettkochens der talentiertesten Schweizer Nachwuchsköche und CHF 2000.– Preisgeld gingen schliesslich an Michel Bucher. Er darf ausserdem Ende Oktober neben Starkoch Ivo Adam in der Jury des «Battle of ZAGG» sitzen. Aber auch die anderen drei Finalisten gehen nicht leer aus: Sie erhalten CHF 600.– und ein Diplom.

«La Cuisine des Jeunes» ist eine Plattform für ambitionierte Jungköchinnen und Jungköche. Sie bietet den jungen Wilden aus der Schweizer Kochszene ein Sprungbrett und unterstützt sie während ihrer Ausbildung und beim Einstieg in die Berufswelt. Mit exklusiven Aktionen, spannenden Events, Networking-Gelegenheiten und vielem mehr.