Datum: Branche: Technologie:

Kontaminationen vermeiden im Produktionsprozess

Die Konsumenten wünschen naturbelassene Lebensmittel ohne Zusätze von Konservierungsmitteln und ohne den Einsatz thermischer Verfahren. Aber auch lange Haltbarkeit und absolute Produktsicherheit.

von pd

Abfüllprozess Biojoghurt: Die Laminarfloweinhausung CleanFlowCell® der Reinraumklasse ISO-7 ist fahrbar und kann flexibel und ortsunabhängig eingesetzt werden.

Dieser Spagat kann mit Hilfe gezielt eingesetzter Reinraumtechnik bewältigt werden. Hochleistungs-Schwebstofffilter bieten eine so hohe Filterleistung, dass mikrobiologische Gefahren wie Bakterien und Schimmelpilze vom Produktionsprozess ferngehalten werden. Ob Brot, Wurst, Joghurt, Gemüse oder Getränke – bei der Herstellung, Verarbeitung, Abfüllung und Verpackung der empfindlichen Güter kann eine Kontamination vollständig vermieden werden. Durch die praktisch keimfreie Verarbeitung der Lebensmittel wird nicht nur eine wesentliche Haltbarkeitsverlängerung der Produkte erreicht, nicht unwesentlich ist auch die erhöhte Sicherheit, die sich in niedrigeren Reklamationszahlen niederschlägt.

In der Lebensmittelindustrie hat in den letzten Jahren ein deutliches Umdenken in der hygienischen Produktion stattgefunden. Immer mehr Lebensmittelproduzenten setzen auf die Vorteile, die die Verarbeitung in einem reinen Raum bietet. Die Investition in eine Reinraumanlage amortisiert sich durch die entstehenden Vorteile schnell. Voraussetzung ist eine gute Planung im Vorfeld, welche die besonderen Begebenheiten des spezifischen Produktionsprozesses berücksichtigt. Die baden-württembergische Firma Schilling Engineering ist auf die Entwicklung und Installation von Reinraumsystemen spezialisiert und liefert seit einigen Jahren vermehrt an Kunden aus der Lebensmittelbranche. Jede Reinraumanlage wird dabei individuell den Anforderungen der Kunden angepasst und in enger Abstimmung geplant. Der Geschäftsführer Günther Schilling freut sich über die Entwicklungen in der Lebensmittelbranche:

Hochwertige Materialien, geringe Wartungskosten

«Wir stellen seit einiger Zeit einen deutlichen Investitionsanstieg fest. Die Reinraumtechnik bietet grosse Vorteile bei der Lebensmittelproduktion, da das offene Produkt im Bearbeitungsprozess vor Keimbelastung geschützt wird. Konstante und exakt ausgerichtete Luftströmungen verdrängen unreine Luft vom Prozess. Die Reinraumeinhausungen werden dabei von so geringer Grösse, wie es für eine sichere Produktion notwendig ist, ausgelegt. Jedes Projekt wird von uns kundenindividuell geplant und bis zur Qualifizierung betreut. Unsere Kunden haben sehr gute Erfahrungen mit der Reinraumproduktion gemacht. Da wir nur hochwertige Materialien und neueste Technik einsetzen, sind die Wartungskosten unserer Systeme sehr gering. Eine Investition amortisiert sich da schnell.» Schilling Engineering bietet verschiedene Reinraumlösungen für die Lebensmittelproduktion an. Die Laminarfloweinhausungen und Reinraumzelte CleanFlowCell® sind flexible, kostengünstige Reinraumsysteme, bei der die unreine Luft mit gezielten Luftströmungen durch gefilterte Luft, die frei von Schimmelpilzen und Bakterien ist, ersetzt wird. Die Systeme bestehen aus Tragrahmenkonstruktionen aus Aluminium und werden mit PVC Folienvorhängen von der Umgebung abgeschirmt.
Produktsicherheit auf höchstem Niveau bieten die geschlossenen Reinraumsysteme CleanSteriCell®, die für die strengen Vorgaben der pharmazeutischen Industrie entwickelt wurden. Dabei handelt es sich um ein meist innerhalb der Produktionshallen installiertes freitragendes «Raum im Raum» System. Mit einem integrierten Umluftverfahren innerhalb der Reinraumwände und einem permanenten Luftaustausch werden konstante Begebenheiten bei Partikelreinheit, Temperatur, Feuchte und Druck im gesamten Raum sichergestellt. Mitarbeiter können den Reinraum nur über Schleusensysteme und mit geeigneter Reinraumkleidung betreten. Eine mikrobiologische Kontamination wird sicher ausgeschlossen. Mit den flexiblen Möglichkeiten neuesten Standards lässt sich Reinraumtechnik auch in kleineren Betrieben sinnvoll integrieren und trägt zu einer deutlichen Erhöhung der Sicherheit und Haltbarkeit in der Lebensmittelproduktion bei.