Datum: Branche:

Deutschland: Discounter setzen auf «Gentechfrei»

von hps/topagrar

In Deutschland bieten mehrere Discounter Milch ihrer Eigenmarke jetzt auch «gentechnikfrei» an, weil der Kunde das so wünsche. Während Rewe und Edeka schon länger gentechnikfreie Produkte, darunter auch Milch, anbieten, ziehen nun die Discounter Aldi und Lidl bundesweit nach, wie topagrar eine Meldung der SWR zitiert. Sie sorgen damit für eine grossflächige Umstellung bei der Milchproduktion. In Bayern habe Lidl bereits seit 2010 regionale Milchprodukte ohne Gentechnik vertrieben, dies aber nicht explizit gekennzeichnet. Auch andere Supermärkte und Discounter wie Kaufland, Penny oder Norma hätten inzwischen umgestellt. Das Besondere sei, dass die Preise stabil bleiben. Im Gegensatz zu Marken wie Landliebe, bei denen gentechnikfrei rund 30 Cent mehr kostet, würden die GVO-freien Eigenmarken der Ketten nicht teurer. Und nach der Milch würden nun weitere Molkereiprodukte mit dem Siegel «Ohne Gentechnik» gelistet. Laut SWR hat dieser «Label-Boom» im Milchsektor weitere Veränderungen ausgelöst: Zunehmend wird derzeit noch Weidemilch oder Heumilch angeboten. Diese Segmente suggerieren zumindest frisches unverändertes Futter und gute Tierhaltung, auch wenn die Begriffe keinen speziellen Bestimmungen unterliegen.