Datum: Branche:

Käseexport im August gestiegen

Nach der Baisse im Juli sind die Exporte von Schweizer Käse im August wieder gestiegen. Der Zuwachs der Importe hält an.

von hps

Dem Käse als Exportlokomotive drohen Marktsegmentsverluste.

Der Export von Schweizer Käse im August betrug 5574 Tonnen, wie die Treuhandstelle Milch (TSM) mitteilt. Somit wurde von Januar bis Ende August total 42 235 Tonnen Käse exportiert, was im Rahmen der Vorjahresexporte liegt. Der Anteil exportierter Halbhartkäse stieg wie gewohnt an, nämlich um zwei Prozent auf 12 015 Tonnen. Von Emmentaler AOP wurden bis August 7838 Tonnen exportiert. Der Anteil an exportiertem Emmentaler macht an den gesamten Käseexporten rund 18 Prozent aus.

Seit Jahren wird jeweils auch mehr Käse in die Schweiz importiert. Der Anstieg im August 2016 betrug 3,6 Prozent oder absolut 4952 Tonnen gegenüber 4782 Tonnen im letzten Jahr. Der Zuwachs an Importen beläuft sich im 2016 auf 5,4 Prozent oder absolut auf 38 972 Tonnen gegenüber 36 971 Tonnen im 2015. Der grösste Anteil der Importe hält der Frischkäse,nämlich über 10 000 Tonnen von Januar bis August. Grana Padano und Parmiggiano Reggiano wurden 3196 Tonnen, anstelle von 2861 Tonnen im letzten Jahr importiert.