Datum:

WFO-Präsidentin Nguleka tritt nach Verhaftung zurück

Evelyn Nguleka ist als Präsidentin der Word Farmers' Organisation (WFO) zurückgetreten. Sie war zuvor in Sambia unter dem Verdacht verhaftet worden, Entwicklungshilfe-Gelder veruntreut zu haben.

von lid

Evelyn Nguleka. (Bild: zvg)

Evelyn Nguleka, die neben dem Amt als WFO-Präsidentin auch Präsidentin der Zambia National Farmers’ Union (ZNFU) war, wurde zusammen mit dem ZNFU-Direktor Ndambo Ndambo verhaftet, wie die Bauernzeitung heute berichtet.
Laut lokalen Medienberichten sollen Nguleka und Ndambo verdächtigt werden, Gelder aus Finnland und Schweden veruntreut haben. Das Geld wäre zur Förderung von Kleinbauern vorgesehen gewesen.
Nguleka, die auch Auftritte in der Schweiz hatte, trat aufgrund der Vorwürfe von ihren Ämtern zurück. Bis zur nächsten Generalversammlung übernimmt der Neuseeländer William Rolleston das WFO-Präsidium, wie nzfarmer.co.nz berichtet.