Datum: Branche:

Nestlé eröffnet neue Wasserfabrik in Thailand

Nestlé eröffnete im südostasiatischen Staat sein zweites Werk zur Wasserabfüllung. Mehr als 50 Millionen Franken investierte das Unternehmen dazu.

von pd/hps

Das neue Werk in Thailand. (Bild: zvg)

Nestlé eröffnete im thailändischen Surat Thani seine zweite Fabrik zur Abfüllung und Distribution für Nestlés «Pure Life Water». Von dort aus sollen 14 südliche Provinzen versorgt werden. An der offiziellen Eröffnung nahmen die Neslé-Chefin für Indochina, Mrs, Audrey Liow, der regionale «Wassermanager» für Asien, Matthias Riehle, aber auch der Schweizer Botschafter von Thailand, Ivo Sieber, teil.

«Wir sind verpflichtet zu einem gesünderen Leben für Thailänder beizutragen»

Mit diesen Worten wird Audrey Liow in der Medienmitteilung zititert. Nestlé sei seit mehr als 20 Jahren im Land, im Wassergeschäft tätig. Thailändische Familien hätten immer auf die globalen Standards des Nestlé-Wasssers zählen können. Das Unternehmen habe 1 800 Millionen Baht (51 Mio. Franken) ins neue Werk investiert. Dieses sei mit neuester Technologie ausgestattet, um mit möglichst wenig Umweltemissionen auszukommen. Das Werk umfasst eine Fläche von 170 000 Quadratmeter. Abgefüllt werden Flaschen in Grössen von 0,33, 0,6 und 1,5 Litern.