Datum:

TV-Spots: Aldi gegen Farmy

Zwischen dem Discounter Aldi und dem Online-Händler Farmy entwickelt sich ein Kampf der TV-Spots.

von pd/wy

Der Online-Händler farmy.ch gibt Gas im Marketing. Am 24. August veröffentlichte er das Video «Erwachsen Einkaufen», das als Parodie des «Aldi-Kinder»-TV-Spots daherkommt. Die Message: Die Schweiz brauche kein weiteres Kind, sondern «Menschen wie dich und mich, die genau wissen wollen, was sie täglich einkaufen». Man habe das Video als Parodie konzipiert, schreibt Farmy dazu, Bilder, Szenen und Musik seien dem Aldi-Spot nachempfunden. Auf der Kampagnen-Webseite www.erwachsen-einkaufen.ch werden die Inhalte des Aldi-Spots kritisch hinterfragt und Argumente für den Einkauf auf Farmy geliefert.

Aldi hat nun nachgezogen und liefert eine Antwort auf die Farmy-Parodie. «Eure Parodie war ein netter Versuch», heisst es da. Mitarbeiter von Aldi bedanken sich auf humoristische Art dafür, man fühle sich geehrt. Gedankt wird auch dem Lieferant Peter, der offenbar sowohl Farmy wie auch Aldi beliefert. Die Botschaft des Videos: «Aldi Kinder kaufen Qualität – nur günstiger».

Der Original-Spot von Aldi:

Die Parodie von farmy.ch:

und die Reaktion darauf von Aldi: