Datum: Technologie:

Aseptische Regelung von kleinen Mengen

Um in einem aseptischen Produktionsprozess kleine Mengen exakt dosieren und beigeben zu können, bieten sich Sitzventile mit einer Konus-Membrane an.

von pd

Sitzventile mit Konus- Membrane ermöglichen eine hohe Regel­genauigkeit. (Bild: zvg)

Sollen kleine Mengen in einem aseptischen Produktionsprozess exakt zudosiert werden, muss der Anlagenplaner oft einen Kompromiss eingehen. Normale Membranventile eignen sich zwar gut für die Reinigung; allerdings werden Anforderungen an die Regelbarkeit nur mit unzureichender Genauigkeit erfüllt. Auf der anderen Seite gibt es Sitzventile mit einem Faltenbalg als Dichtelement. Sie zeichnen sich durch eine hohe Regelgüte aus, sind aber schlecht zu reinigen. Vor allem bei viskosen Medien wird es hier schwierig.

Was tun? Eine denkbare Lösung stellen Sitzventile mit einer Konus-Membrane dar (Plug-Diaphragm-Technologie). Hierbei werden die Vorteile von Membranventilen mit denen von Sitzventilen kombiniert. Die Trennung des medienberührenden Bereichs vom Antrieb erfolgt durch eine Membrane. Dagegen wird die Medienregelung mittels eines bewährten Edelstahl-Parabolkegels sichergestellt. Diese Ventile ermöglichen eine hohe Regelgenauigkeit bei sehr guter Reinigbarkeit. Sogar eine Kleinmengenregelung mit einer Regelnadel ist machbar.

Einsatzmöglichkeiten für Regelventile mit PD-Technologie

Die genannten Ventile werden durch ihre gute Reinigbarkeit und Regelbarkeit in unterschiedlichen Bereichen der aseptischen Medienregelung eingesetzt. Hierzu zählen u.a. Anwendungen zur Sterildampf oder Luftregelung. Letztere findet ihren Einsatz z.B. in Separatoren. Eine weitere Anwendung für diesen Ventiltyp ist die Zu- und Abflussregelung von Medien verschiedenster Viskosität oder von Luft in bzw. aus einem Bioreaktor. Aber auch zur Regelung eines kleinen Durchflusses kann diese Ventiltechnologie eingesetzt werden – wie z.B. bei einer Zudosierung in aseptischen Anlagen, um den pH-Wert in der Anlage einzustellen bzw. zu regulieren. Hierzu wird entweder eine Lauge oder eine Säure in das Medium hinzudosiert und so der pH-Wert eingestellt. Auch das Zudosieren von Aromastoffen in Lebensmittel kann Anwendung finden.
Dies sind nur ein paar Anwendungsmöglichkeiten der genannten Ventile. Sie können in nahezu allen Prozessen eingesetzt werden, bei welchen es nötig ist, kleine Durchflüsse zu regeln bzw. kleine Mengen zu dosieren.
Andreas Gerle, GEMÜ Vertriebs AG Schweiz, Lettenstrasse 3, 6343 Rotkreuz