Datum:

Start-ups treiben die Branche voran

Die Schweiz hat mit weltberühmten Akteuren zu Entwicklungen in der Agro-Food-Branche beigetragen. Damit das künftig so bleibt, spielen Start-ups eine wichtige Rolle.

von pd

Die 1. Fachkonferenz Brennpunkt Nahrung 2016 war ein voller Erfolg.

Innovationen sind notwendiger denn je, um die Agro-Food Branche erfolgreich weiterzubringen – sei es durch Effizienzsteigerung, Qualitätsverbesserung oder durch die erhöhte Transparenz in der Produktentstehung. Mit der Entwicklung von Innovationen eröffnen sich ganz neue Wege und somit Chancen für die Branche. Denn Existierendes wird in Frage gestellt, um Neues zu schaffen. Dies ist oft die Geburtsstunde von Start-ups. «Start-ups leisten einen wichtigen Beitrag zur Innovationskraft der Schweiz. Sie geben der Wirtschaft neue Impulse und fordern mit ihren teils unkonventionellen Methoden und ihrer Kreativität die Industrie und die Konsumenten heraus» sagt Anna Bozzi, Verantwortliche für die Bereiche Ernährung und Landwirtschaft von scienceindustries.

Möglichkeit «out of the box» zu denken

Dank ihren kleinen und flexiblen Strukturen und der fehlenden Existenzgeschichte können Start-ups freier und agiler handeln als etablierte Firmen. Start-Ups schlagen «disruptive» Modelle vor und bringen die Evolution des Innovationsökosystems in der Agro-Food Branche weiter. Aber genau wie eine isolierte Mutation in der Evolution, müssen diese revolutionären Ideen weitergegeben werden und sich verbreiten, damit die Mutation zu einem Wettbewerbsvorteil genutzt werden kann. Und dazu braucht es Plattformen.

Brennpunkt Nahrung macht Innovationen sichtbar

Eine solche Plattform für junge Unternehmen bietet Brennpunkt Nahrung am Freitag, 3. November 2017. Erstmals wird im Rahmen der Fachkonferenz der Schweizer Agrar- und Lebensmittelwirtschaft sechs Start-ups die Möglichkeit   geboten, ihr innovatives Produkt oder ihre Dienstleistung der Agro-Food Branche persönlich zu präsentieren. Und die Auswahl an Produkten ist vielseitig und spannend. Sie reicht vom Bier aus Brot über Food Blockchain bis zum hochwertigen Nahrungsprotein Moringa. Der Start-up Innovation Corner bei Brennpunkt Nahrung ist ein optimales Format, um Innovationen vorzustellen, damit diese in das Ökosystem aufgenommen werden und dieses bereichern können.

Scienceindustries und Swiss Food Research als Innovationstreiber

Möglich gemacht haben den Start-up Innovation Corner scienceindustries, der Wirtschaftsverband der Chemie, Pharma- und Biotech-Branche, mit über 250 Mitgliedsunternehmen, und Swiss Food Research, ein
Netzwerk mit über 70 Mitgliedern aus Wirtschaft und Forschung. Gemeinsam setzen sie sich dafür ein, dass die Schweiz auch in Zukunft international einen Spitzenplatz bei der Entwicklung von Innovation und Herstellung hochwertiger Produkte einnimmt.