Datum: Branche:

Nestlé baut Kaffeegeschäft in den USA aus

Nestlé steigert seine Kompetenz im Kaffeegeschäft weiter und übernimmt nach Blue Bottle Coffee eine weitere junge, trendige «cold brew coffee-Firma».

von pd/hps

Laut Nestlés Angaben ist Chameleon Cold-Brew die Nummer eins mit biologischem kalt gebrautem Kaffee in den USA. (Bild: Amazon)

Nestlé kauft in den USA Chameleon Cold-Brew, ein Unternehmen, das auf nachhaltigen kalt gebrauten Kaffee spezialisiert ist. Damit vergrössert der Nahrungsmittelkonzern sein Kaffee-Portfolio in den USA.

«Wir denken, dass die Marke Chameleon perfekt positioniert ist, um Nestlés Kaffee-Strategie zu unterstützten»

Mit diesen Worten lässt sich Paul Grimwood, Chef von Nestlé USA, in einer Mitteilung von Freitag zitieren. Chameleon mit Sitz im texanischen Austin wurde 2010 gegründet und ist laut Medienberichten, die Nestlé Mitteilung zitieren, die Nummer eins mit biologischem kalt gebrautem Kaffee in den USA und einer der drei führenden Anbieter generell für gekühlten Kaffee. Das Angebot des Unternehmens umfasst konsumfertigen kalten Kaffee, Konzentrate oder Bohnenkaffee. Die Produkte sind bei verschiedenen Detailhändlern in den USA erhältlich. Das Segment umfasst laut Nestlé 18 Prozent des Heimkonsum-Kaffeemarkts in den USA. Insgesamt wird dieser auf 2,5 Milliarden Dollar beziffert. Zum Kaufpreis macht Nestlé keine Angaben.