Datum: Branche:

Emmi akquiriert weiter in Nordafrika

Die Emmi-Tochter Kaiku hat ihre Beteiligung an der Centrale Laitière de Mahdia SA («Vitalait») in Mahdia, Tunesien, von 45.4 % auf 54.7 % erhöht.

von pd/hps

Emmi stärkt seine Position in Nordafrika weiter. (Bilder: zvg)
Die Marke Vitalait ist in Tunesien die Nummer zwei.
Neben Trinkmilch werden Jogurt, Jogurtdrinks und Desserts.
Das Unternehmen ist in den letzten Jahren stetig gewachsen.

Emmi hält seit 2006 73.4 % der Aktien von Kaiku. Mit der Erhöhung von Kaiku an der Centrale Laitière de Mahdia SA , werden die Luzerner nun zu 40.2 % an Mahdia mit der Marke «Vitalait», beteiligt sein. 2021 soll die Beteiligung in einem zweiten Schritt um weitere 9.34 % erhöht werden, wie Emmi in einem Communiqué schreibt. Das tunesische Unternehmen vertreibt seine Produkte unter der Marke Vitalait.

Tunesien ist Emmis viertgrösster Auslandmarkt. Das Unternehmen Vitalait ist die Nummer 2 im Bereich von Milchprodukten in Tunesien. Das Unternehmen ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und hat sein Produktportfolio deutlich verbessert. Heute stellt es neben Trinkmilch auch Jogurt, Jogurtdrinks und Desserts her. Wichtige Märkte von Kaiku sind der Heimmarkt Spanien und Chile. Die Beteiligungserhöhung bekräftige das Engagement von Emmi und Kaiku im wachsenden tunesischen Markt. Die Transaktionen hätten keinen Einfluss auf den Umsatz und EBIT von Emmi, da die Gesellschaft bereits voll konsolidiert ist, wie Emmi schreibt.

Über den Kaufpreis und weitere Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Der Entscheid der tunesischen Aufsichtsbehörden über die Transaktion steht noch aus.