Datum: Branche:

Frigemo: Pommes frites aus der Region

Kartoffelverarbeiterin Frigemo lanciert mit "Regiofrites" ein neues Produkt: Pommes frites aus 6 Schweizer Regionen.

von lid

Die «Regiofrites»  seien die Antwort auf das Bedürfnis der Konsumenten nach Echtheit und Natürlichkeit, schreibt die Fenaco-Tochter Frigemo in einer Mitteilung. Die «Regiofrites» brächten den Geschmack, die Leidenschaft und charakteristischen Besonderheiten der jeweiligen Schweizer Region zum Ausdruck. Die Frites sind seit Anfang März in sechs verschiedenen Varianten im Gastronomie-Grosshandel erhältlich. Die sechs Regionen sind: Bern, Léman, Nordwestschweiz, Zentralschweiz, Ostschweiz und Zürich.

Für die Herstellung der «Regiofrites» verwendet Frigemo ausschliesslich «Suisse Garantie»-zertifizierte Rohware aus der jeweiligen Region – und zum Vorfrittieren der Pommes frites 100 Prozent Schweizer Rapsöl. Mit den «Regiofrites» wolle man eine Kundschaft ansprechen, die grossen Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit lege.