Datum: Branche:

Leckeres aus Ziegenmilch

Unter dem Label « La Capricieuse» und mit Passion, stellt Nicolas Crottaz aus Prévonloup feinen Ziegenkäse her.

von Francoyse Krier

Die Ziegenzucht ist für Nicolas Crottaz eine Leidenschaft.
Einige Produkte aus dem Sortiment...
Der Melkstand...
...und die Ziegen auf den saftigen Weiden.
Alles unter dem Label La Capricieuse.

Nicolas Crottaz führt in waadtländischen Prévonloup einen Ziegenbetrieb und verarbeitet die Ziegenmilch selber, unter der Marke «La Capricieuse». Er hält 140 Ziegen in Gruppen von 20 bis 40 Tieren. Flächenmässig liegt der Betrieb mit 21 Hektaren unter dem Schweizer Durchschnitt von 30 Hektaren. Nicht zuletzt deshalb will der 30-jährige Crottaz einen neuen Stall bauen, wo er alle Tiere unter einem Dach hat. Und auch, damit die Ziegen nicht mehr wie heute zweimal pro Tag fürs Melken durchs Dorf müssen. Ferner will er auf Bioproduktion umstellen, Crottaz ist jetzt in der zweijährigen Umstellungsphase bis Anfang 2020.

Täglich melkt Crottaz 300 Liter und er käst auch jeden Tag, auch am Wochenende. Er produziert Raclette, Tommes und Bûches. Der Frischkäse ist kombiniert mit Feigen, Pfeffer, Zitrone und Schnittlauch. Daneben produziert er auch Brie, Vanille-Flans und Caramel-Flans. Derzeit macht er Versuche mit Joghurt. Crottaz verpackt nicht nur die Käse selber, er liefert auch drei Mal pro Woche selber aus. Regelmässig sieht man ihn am Markt von Vevey. Crottaz sucht weitere Absatzkanäle, vor allem in der Léman-Region. Für die Wiederverkäufer verlangt er für die Produkte einheitliche Preise, er beliefert vor allem Dorfläden und Delikatessgeschäfte. Die Preisgestaltung überlässt er den Wiederverkäufern. Die Konkurrenz spürt er bei der Ziegenhaltung, wo es sehr grosse Betriebe gebe. Crottaz hat letztes Jahr mit seinen Tommes und seinem Raclette zwei Bronze-Medaillen beim Concours Suisse des produits du terroirs gewonnen. Beim internationalen Käsewettbewerb im französischen Niort hat er mit dem Frischkäse und dem Vanille-Caramel-Flan ebenfalls Bronze gewonnen. Weil der Betrieb rasch gewachsen ist, hat er zwei Lehrlinge angestellt.