Datum: Branche:

WCCC: Sogar die Dorfmusik spielt auf

Es ist nicht das erste Mal, dass der Swiss Cheese Award-Gewinner Ewald Schafer einen Preis in Empfang nimmt. Der dritte Platz an den Käse-Weltmeisterschaften in Madison macht ihm aber speziell Freude.

von Hans Peter Schneider

Ewald und Jonas Schafer mit ihrem drittplatzierten Mont Vully Bio-Käse. (Bilder: zvg)
Auch andere Schweizer Käser Auszeichnungen an den WCCC in Madison.
Die begehrten Medaillen.
Ewald Schafer in seinem Käsekeller.

«Es ist eine ganz grosse Freude», sagt Ewald Schafer, Käser in Cressier FR. Der dritte Platz im Gesamtklassement an den World Championship Contest Madison, Wisconsin USA motiviere. Immerhin hatte er eine Konkurrenz von 3400 Käse aus aller Welt. Nicht nur die Freude zähle; dieser dritte Platz bietre auch handfeste Marketingmöglichkeiten. Zwar exportiert Schafer nur in kleinen Rahmen in die USA, doch die Auszeichnung bedeute auch im Inland und in Europa optimale Werbechancen. In der Schweiz wurde die Käserei Schafer vom Westschweizer Fernsehen in der Sendung «Couleur local» gezeigt und im Deutschschweizer Fernsehen soll ein Beitrag auf SRF aktuell ausgestrahlt werden, sagt Schafer. «Man soll es geniessen», sagt er und er möchte auch seine Berufskollegen dazu ermutigen, bei solchen Anlässen mitzumachen, denn auch für das Image des Schweizer Käse insgesamt sei das eine gute Sache. Erfahren hat er von seinem dritten Platz über Facebook, die Mailnachricht der WCCC-Organisatoren habe ihn erst später erreicht. Im ersten Moment sei er jedoch nicht sicher gewesen, ob er überhaupt zur Preisverleihung in die USA reisen solle, weil er nicht gut Englisch spricht, sagt Schafer. Sein Sohn Jonas, der an der HAFL in Zollikofen studiert, stellte sich aber als Begleitperson gerne zur Verfügung.
Genossen habe er die Reise in die winterliche Landschaft von Wisconsin. Auf der Reise von Chicago nach Madison habe ein Schneesturm gewütet – einige Autos seien neben der Strasse im Schnee stecken geblieben. Sie hätten auch Käsereien besucht, wo es ganz interessante Kontakte gegeben habe, sagt Schafer.

Weltweit bekannter

Auszeichnungen sind für Schafer nichts Neues, er gewann 2006 den Swiss Cheese Award in Huttwil. Mit dem dritten Platz an den WCCC werde aber jetzt sein Mont Vully auch weltweit noch etwas bekannter, so Schafer. Warum denn gerade sein Käse der Jury gefallen habe? Sicher zuerst, weil der Käse sehr gut sei, doch geholfen und den letzten Ausschlag gegeben habe vielleicht auch seine Form mit der prägnanten Weintraube.
Eindrücklich sei der ganze Trubel momentan – aber es sei schön und etwas stolz mache es schon. Auch die Dorfbewohner von Cressier seien stolz, sagt Schafer. Das zeigt sich auch am Umstand, dass die Dorfmusik eigens vor der Käserei aufspielt.
hanspeter.schneider rubmedia.ch

Die Schweizer Gewinner
Kategorie 13. Rinded Swiss Style Cheese: 1. Fritz Baumgartner, Mountain Dairy Mühlekehr, Emmentaler AOP Switzerland; 2. Ruedi Studerus, Dorfkäserei Thundorf, Emmentaler AOP Switzerland;
3. Thomas Neuenschwander, Käserei Neuenschwander AG, Emmentaler AOP
Kategorie 14. Rindless Swiss Style Cheese: 1.Thomas Neuenschwander, Käserei Neuenschwander AG, Bodensee Switzerland Swiss
Kategorie 22. Alcohol Washed Rind/ Smear-Ripened Cheese: 1. Ewald Schafer, Fromagerie Schafer, Cressier FR, Mont Vully Bio; 2. Ewald Schafer, Fromagerie Schafer, Cressier FR, Mont Vully Classique
Kategorie 47. Gruyere: 1. Erich Hunkeler, Laiterie Fromagerie Sommentier, Le Gruyère AOP; 2. Vincent Tyrode, Fromagerie Tyrode Sàrl, Le Gruyère AOP; 3. Michael Spycher, Mountain Dairy Fritzenhaus, Le Gruyère AOP
Kategorie 48. Appenzeller: 1. Elmar Stadelmann, SO Appenzeller Käse GmbH, Appenzeller Käse;
2. Marcel Gabriel, SO Appenzeller Käse GmbH, Appenzeller Käse; 3. Niklaus Allenspach, SO Appenzeller Käse GmbH, Appenzeller Käse
Kategorie 49. Open Class, Alpine Cheeses: 1. Fromagerie Moléson SA, Orsonnens FR, La Fleur des Alpes; 2. Samuel Trachsel, Walde SG, Lustenberger 1862
Kategorie 52. Washed Rind/ Smear Ripened Hard Cheese: 2. Ewald Schafer, Fromagerie Schafer, Cressier FR, Stilli Zärtlichkeiten.
Kategorie 65. Open Class: Hard Cheeses: 1. Fromagerie Le Maréchal, Granges-Marnand VD, Le Maréchal.
Kategorie 89. Washed Rind/ Smear Ripened Goat’s Milk Cheeses: 1. Dummermuth + Kursner, Fromagerie, Gimel VD, fromage de chévre
Kategorie 94. Semi-Soft (Semi-Hard) Sheep’s Milk Cheeses: 1. Yan Sutterlin, La Fromathèque, Martigny-Croix VS,Bio Vallée Brebidoux