5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Fonterra startet Joint Venture in Indien

Der indische Markt für Molkereiprodukte soll in den kommenden Jahren stark wachsen, davon will sich Fonterra ein Stück abschneiden und tritt über ein Joint Venture (wieder) in den Markt ein.

Neun Jahre nach dem Bruch mit der Britannia Industries steigt der neuseeländische Molkereigigant Fonterra wieder in in den indischen Markt ein. Dazu verbündet er sich mit der Future Consumer und hat dazu ein Joint Venture mit dem indischen FMCG-Konzern abgeschlossen.  Damit soll der wachsenden Nachfrage nach Molkereiprodukten auf dem Subkontinent begegnet werden, wie Fonterra in einer Medienmitteilung schreibt.

"Die Partnerschaft wird uns eine Präsenz in Indien ermöglichen".
Mit diesen Worten wird Lukas Paravicini, Fonterra’s CEO Global Consumer und Foodservice in der Mitteilung zitiert. Indien sei der weltweit am schnellsten wachsende Markt für Molkereiprodukte. Die Konsumentennachfrage in Indien, werde in den nächsten sieben Jahren um 82 Milliarden Liter steigen, so Paravicini. Dieses prognostizierte Wachstum betrage damit das Siebenfache des Wachstums in China, wie Fonterra schreibt. In Indien seien 70 Prozent der Bevölkerung unter 45 Jahren alt und die Konsumenten seien urbaner, aktiver und hätten ein höheres Einkommen, wie Kishore Biyani, der Chief Executive Officer von Future Group in der Mitteilung zitiert wird. In der Anfangsphase der Partnerschaft werde man sich auf die Produktentwicklung konzentrieren. Die ersten Produkte sollen Mitte 2019 auf den Markt gebracht werden. Dafür sollen sowohl lokal erzeugte Milch sowie Molkereiprodukte aus Neuseeland genutzt werden. Das Joint Venture werde in einer Phase realisiert, in welcher sich die Molkereiindustrie in Indien, grundlegend ändere. Traditionelle Molkereibetriebe mit begrenzter Produkt- und Markendifferenzierung zu einer neuen Ära geführt, in der im ganzen Land mehr wertschöpfende und innovative Milchprodukte nachgefragt würden. Fonterra wolle in Indien auch in die Infrastruktur investieren. Vorallem jedoch wolle das Unternehmen vom Knowhow des indischen Partners profitieren. Future Consumer habe ein tiefes Verständnis des indischen Konsumenten und eine nationale Distributoren-Netzwerk. Future Consumer Ltd ist ein Teil der Future Group, die dieses Jahr 1100 neue Läden eröffnen will.  Future Group ist in 26 der 31 Bundesstaaten präsent und hat total 7000 Läden.

Bauberger AG - Juli 2024 Bauberger AG - Juli 2024

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.