Datum: Branche: Technologie:

Spatenstich am FiBL

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) hat heute mit dem Spatenstich die Arbeiten für den neuen Forschungs- und Bildungscampus in Frick lanciert.

von lid

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) hat mit dem Spatenstich die Arbeiten für den neuen Forschungs- und Bildungscampus in Frick lanciert. (Bild: fibl)

Die Investitionen für den Campus betragen über 25 Millionen Franken, wie das FiBL mitteilt. Davon stammen nach einem Beschluss des Aargauer Regierungsrates 11 Millionen aus dem Swisslos-Fonds.

Der Neubau sei die Antwort auf die stark wachsende Nachfrage nach Forschung und Dienstleistungen des FiBL, wird Direktor Urs Niggli zitiert. Beim FiBL arbeiten mittlerweile 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Beraterinnen und Berater.

Der Neubau umfasst unter anderem:
550 Quadratmeter Laborplätze
300 Quadratmeter Gewächshäuser
einen Kuhstall und Anlagen für Kleintiere
650 Quadratmeter Büroräume
1’200 Quadratmeter Aus- und Weiterbildungs-Infrastruktur
die Modernisierung des Gutsbetriebs