Datum: Branche:

Dr. Oetker übernimmt weiter

Der grösste Lebensmittelkonzern Deutschlands hat die Mehrheit am Weinhändler Belvini übernommen. Anfang Oktober wurde auch die Übernahme eines amerikanischen Backwarenherstellers abgeschlossen.

von hps

Dr. Oetker übernimmt die Mehrheit an Belvini.
Die Übernahme des Backzutatenlieferanten Wilton schloss Dr. Oetker anfang Oktober ab.

Dr. Oetker will noch grösser werden und sich digital besser aufstellen. Die Gruppe will gemäss weinkenner.de beim Online-Weinhändler Belvini einsteigen und plane mit 60 Prozent die Mehrheitsbeteiligung zu übernehmen. Eine entsprechende Verinbarung sei unterzeichnet worden. Die Höhe des Kaufpreises wurde nicht bekanntgegeben. Der Anteilserwerb wird derzeit vom Bundeskartellamt geprüft. Der Online-Weinhändler Belvini mit Sitz im sächsischen Radeberg hat gemäss eigenen Angaben mit 13 500 Artikeln das grösste Sortiment an internationalen Premiumweinen und Spirituosen unter den europäischen Online-Händlern. Das Unternehmen soll weiterhin eigenständig geführt werden.

Anfang Oktober hat Dr. Oetker die Übernahme von Wilton, der führenden US-amerikanischen Marke für Dekorieren von Kuchen und Backen, abgeschlossen. Dr. Oetker wolle damit seine Präsenz im US-Markt für Backen und Dekorieren ausweiten. Wilton wurde 1929 als Wilton School of Cake Decorating, in Naperville im US-Bundesstaat Illinois gegründet. Wilton beschäftigt heute über 600 Mitarbeiter; Hauptabsatzgebiet sind die USA und Kanada.