Datum: Branche:

Arla Foods steigt komplett auf GVO-freie Milch um

Die Milchgenossenschaft Arla will in Zentraleuropa nur noch Milch aus GVO-freier Fütterung anbieten. Die Umstellung soll bis in einem Jahr erfolgt sein.

von pd/hps

Die Landwirte der europäischen Molkereigenossenschaft Arla Foods haben entschieden, ihre Milchproduktion in der Region Zentraleuropa vollständig auf GVO-freie Fütterung umzustellen. Diese Entscheidung gelte für alle Arla Landwirte in Deutschland sowie in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg, wie Arla in einer Mitteilung schreibt. In Deutschland wachse die Nachfrage nach GVO-freien Milchprodukten kontinuierlich und Handel sowie Konsumenten seien bereit, mehr dafür zu bezahlen, heisst es weiter.

In anderen Ländern bestehe ebenfalls Potenzial, um solche Produkte abzusetzen. Arla sehe in der GVO-freien Fütterung einen Wettbewerbsvorteil, der Wachstum ermögliche. Arla Foods sei der erste Milchproduzent, der diesen Schritt in mehreren europäischen Ländern gehe, wie das Unternehmen weiter schreibt. Für die GVO-freie Milch erhalten die Bauern einen Zuschlag von 1,0 Eurocent/kg Milch. Bereits heute würden 61 Prozent der in Deutschland produzierten Milch bei Arla Foods aus GVO-freier Fütterung stammen.  Nach der Umstellung würden es sechs Milliarden Kilogramm Milch in allen sieben europäischen Ländern sein, in denen Arla Landwirte Milch produzieren, wie die Molkereit mitteilt. Aktuell sind gemäss der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft GmbH, 54 Prozent der in Deutschland hergestellten Milch aus GVO-freier Herstellung,