Datum: Branche:

Migros steigt bei Simmental-Käserei ein

Die Migros Aare will die Wiesenmilch in der neuen Käserei der Simmental Switzerland AG abfüllen lassen. Emmi Suhr verliert den Auftrag.

von pd/hps

In einem Jahr sollen dort 30 Mio. kg Milch verarbeitet werden.
(v. l. n. r.) Anton Gäumann, Geschäftsleiter Migros Aare; Andreas Stalder, Präsident IP-Suisse; Gabriela Grütter, Leiterin Beschaffung/Marketing Migros Aare; Matthew Robin, CEO Elsa; Rudolf Bigler, Verwaltungsratspräsident Aaremilch AG.

Noch werden täglich gegen 30 000 Liter Wiesenmilch im Emmi-Werk in Suhr für die Migros Aare abgefüllt. Mit Betonung auf «noch» – Emmi verliert den Auftrag, sobald die Käserei-/Molkerei der Simmental Switzerland AG in Diemtigen in Betrieb gehen wird, was voraussichtlich in einem Jahr geschieht.

Es sei eine einmalige Chance, die sich für die Migros-Aare mit dem Projekt Naturparkkäserei Diemtigtal biete, schreibt der Grossverteiler in einer Mitteilung. Migros werde rund 5 Millionen Franken in die Milchabfüllanlage investieren um das «Leuchtturmprodukt» Wiesenmilch ins Simmental zu verlagern, wie Reto Sopranetti, Leiter des Direktionsbereichs Supermarkt der Migros Aare in der Mitteilung zitiert wird. Denn Wiesenmilch sei das am zweitmeisten verkaufte Produkt der Migros Aare. Zudem könne damit das Label «Aus der Region. Für die Region.» gestärkt und die regionale Wirtschaft unterstützt werden. IP-Suisse unterstütze die Finanzierung der Naturparkkäserei mit einem Darlehen.

«Unsere Wiesenmilch passt perfekt dorthin»

so Sopranetti in der Mitteilung. Die Region rund um die Naturparkkäserei eigne sich hervorragend, um Wiesenmilch standortgerecht produzieren zu können. Die UHT-Wiesenmilch werde weiterhin am Standort Estavayer-le-Lac, von der Migros-Molkerei Elsa, abgefüllt.