Datum: Technologie:

Bühler schafft neues Segment

Der Foodtechkonzern Bühler wird im neuen Jahr mit einem neuen Segment auf dem globalen Lebensmittelmarkt auftreten.

von pd/hps

Germar Wacker wird CEO des neuen Bühler-Segments. (Bilder: zVg)
Diverse Endprodukte für den Consumer-Foods-Markt.
Stefan Scheiber, CEO von Bühler
Schokoladenbiskuits, hergestellt mit Technologie von Bühler.
Schokoladeprodukte, hergestellt auf Lösungen von Haas.

In den letzten Jahren führte das Unternehmen zwei Geschäftsfelder: Advanced Materials und Grains & Food. Nun tritt ein drittes Segment dazu. Per 1. Januar 2019 will der Foodtech-Konzern mit «Consumer Foods» auf dem globalen Lebensmittelmarkt auftreten, wie Bühler in einer Medienmitteilung schreibt. Durch die Verschmelzung des aktuellen Schokolade-, Nuss-, Bäckerei- und Kaffeegeschäfts mit dem Geschäft von Haas könne die neue Organisation Kunden in diesen globalen Märkten noch besser unterstützen. Dies dank vereinfachten Schnittstellen, integrierten Lösungen, Innovationen und Services.

«Mit diesem Zug können wir für unsere Kunden Werte schaffen und uns selber als klar führendes Unternehmen im wachsenden Markt für Consumer Foods positionieren»

wie Stefan Scheiber, der CEO von Bühler in der Mitteilung zitiert wird. Seit der Übernahme im Januar 2018 wurde Haas als separates Geschäft von Bühler geführt. Die neue Organisation, die alle Technologien und Lösungen im Bereich Consumer Foods in einem einzigen Segment vereint, stelle den logischen nächsten Schritt dar, um Kunden durch einen einzigen Kontakt zu bedienen. Germar Wacker, aktueller CEO von Haas, werde das neue Segment führen und wird in der Konzernleitung von Bühler Einsitz nehmen. Das neue Segment ist gemäss Mitteilung ein Meilenstein in der über 150-jährigen Geschichte der Bühler Gruppe.

«Mit diesem neuen Standbein auf dem Gebiet der Prozesstechnologien für die Herstellung von Consumer Foods bieten wir unseren Kunden Spezialwissen sowie Forschung und Entwicklung an»

wie Germar Wacker, aktueller CEO von Haas und künftiger Leiter des neuen Segments in der Medienmitteilung erklärt.