Datum: Branche:

Edeka einigt sich mit Heineken und Kellogg

Edeka hat im Streit um Einkaufskonditionen mit Heineken und Kellogg eine Einigung erzielt. Der Streit mit Mars und Red Bull hingegen geht weiter.

von mos

Edeka hebt den Boykott von Markenprodukten teilweise auf. (Bild Edeka/zvg)

Wie die «Lebensmittelzeitung» schreibt, hebt der deutsche Detailhändler Edeka den Boykott von Markenartiklern über die europäische Händlerallianz Agecore teilweise auf. Agecore-Chef Gianluigi Ferrari soll sich mit dem Bierbrauer Heineken und dem Frühstücksflocken-Produzenten Kellog geeinigt haben. Der Bestellstopp, von dem 14 Heineken-Artikel betroffen waren, sei wieder aufgehoben.

Der Konditionenstreit mit Mars und Red Bull hingegen geht laut LZ weiter. Betroffen sind 56 Artikel von Mars und 21 von Red Bull. Gemäss Insidern stellen sich die sechs in Agecore zusammengeschlossenen Händler auf einen längeren Konflikt ein.