Datum: Branche:

Farmy.ch steigert Jahresumsatz um 40 Prozent

7,6 Millionen Franken hat der Lebensmittel-Onlinehändler Farmy.ch 2018 umgesetzt. 70 Prozent des Umsatzes erwirtschaftete das Start-up mit Frischprodukten.

von mos/pd

Seit der Gründung 2014 steigert Farmy.ch seinen Umsatz kontinuierlich. (Bild zvg)

Für 7,6 Millionen Franken kauften Kunden letztes Jahr beim Schweizer Online-Lebensmittelhändler Farmy.ch ein. Das sind 40 Prozent mehr als 2017 (5,4 Millionen), wie das Start-up mitteilt. Damit ist Farmy.ch nach eigenen Angaben der drittgrösste Lebesnmittel-Onlineshop der Schweiz.

70 Prozent des Umsatzes erzielte Farmy.ch mit Frischwaren wie Gemüse, Fleisch oder Backwaren. Bei Einkäufen bei anderen Online-Lebensmittelhändlern und den klassischen Supermärkten liege der Frischeanteil zwischen 35 und 40 Prozent, schreibt das Unternehmen in seiner Mitteilung.

Der durchschnittliche Farmy.ch-Warenkorb liegt bei 120 Franken. Das ist höher als beim klassischen Supermarkt (ca. 30 Franken) und tiefer als bei anderen Online-Lebensmittelmärkten (ca. 240 Franken). Die Kunden würden Farmy.ch für den kurzfristigen Wochenend- und Wochen-Einkauf nutzen, schreibt das Unternehmen.

Hofladen im Netz

Das 2014 gegründete Unternehmen hat über 6000 Produkte im Angebot, die direkt von über 900 Produzenten bezogen werden. In den Kerngebieten wird die Ware kostenlos an die Kunden geliefert. 68 Prozent des Umsatzes erzielt Farmy.ch mit bio-zertifizierten Produkten. 70 Angestellte arbeiten an den Standorten in Zürich und Lausanne.