Datum: Branche:

Symrise mit gutem Ergebnis

Der Aromen- und Riechstoffhersteller Symrise erzielte im 2018 eine starke Umsatzzunahme. Besonders in Asien stiegen die Verkäufe.

von pd/hps

(Bild: Symrise)

Der Umsatz von Symrise stieg im letzten Jahr um 5,3 Prozent auf 3,15 Milliarden Euro. Wenn die Wechselkurseffekte sowie die Übernahmen und Verkäufe herausgerechnet werden, lag das Plus sogar bei 8,8 Prozent, schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung.

Das organische Wachstum sei vor allem in Asien und Lateinamerika gross gewesen und Symrise habe sich besser als der Markt entwickelt, wie der Konzernchef Heinz-Jürgen Bertram laut Mitteilung sagt. Auch trotz der Investitionen in den Ausbau von Kapazitäten an Standorten in China und in den USA sowie den Belastungen aus Wechselkursen und den Rohstoffkosten, habe Symrise seine Ertragskraft beibehalten.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beträgt 631 Mio. Euro (2017: 630 Mio. Euro). Die Profitabilität liege mit einer EBITDA-Marge von 20 % auf einem gesundem Niveau und im angestrebten Zielkorridor von 19 bis 22 %, schreibt das Unternehmen weiter. Die Aktionäre könnten von einer Dividendenerhöhung um 2 Cent auf 90 Cent je Anteilsschein rechnen.