5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 125.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Heineken eröffnet seine erste Brauerei in Moçambique

100 Millionen US-Dollars investierte der Brauereikonzern Heineken in seine erste Brauerei in Moçambique. Gebraut wird auch ein Maisbier.

Die Heineken-Brauerei steht im Distrikt Maputo und produziert neben vier internationalen Marken - Heineken, Amstel, Sagres und Strongbow - auch Txilar, ein neues Bier für Moçambique, das mit einheimischem Mais gebraut wird. Wie das Branchenportal Foodbev.com berichtete, hat Heineken 100 Millionen US-Dollar in die neue Brauerei investiert. Sie hat eine Kapazität von 800'000 Hektolitern. Die Anlage wurde am Mittwoch von Heineken-Chef Jean-François van Boxmeer im Beisein des Präsidenten von Moçambique, Filipe Nyusi, eröffnet. Heineken setzt laut van Boxmeer grosse Hoffnungen auf das afrikanische Land: Die Bevölkerung sei jung, der Mittelstand wachse und der Biermarkt habe ein grosses Wachstumspotenzial, sagte der CEO von Heineken bei der Einweihung der Anlage. Heineken, der zweitgrösste Bierkonzern der Welt, ist seit 2016 in Moçambique tätig und will mit der Brauerei seine Präsenz massiv ausbauen.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.