Datum: Branche:

Laiteries Réunies Genève mit weniger Gewinn

Der Milch- und Fleischproduktehersteller Laiteries Réunies Genève (LRG-Gruppe) hat letztes Jahr erneut weniger Umsatz gemacht.

von pd/mos

Die LRG-Gruppe stellt verschiedene Milch- und Fleischprodukte her. (Bild LRG/zvg)

Milchkrise, Einkaufstourismus, aggressive Konkurrenz: Die Laiteries Réunies Genève (LRG-Gruppe) nennt in ihrer Medienmitteilung viele Gründe, weshalb der Umsatz der Gruppe letztes Jahr um 1,75 Prozent auf 211,9 Millionen Franken abnahm. Dank der Übernahme des Walliser Unternehmens Fromages Chaudron SA habe man den Absatz von Milch- und Fleischprodukten in der Westschweiz steigern können.

Trotz eines stagnierenden Marktes produzierte die Käserei Val d’Arve SA (Jean-Louis-Käse) mehr, während die Nutrifrais SA ihre Position dank dem TamTam-Flan habe halten können. Auf Expansionskurs sei die Label-Milch «Genève Région – Terre Avenir».

Handel behauptet sich gut

Die Vivadis AG, die Gastronomieunternehmen mit frischen Milchprodukten beliefert, habe um 5 Prozent zulegen können, heisst es in der Mitteilung weiter. Auch der Fleischverarbeiter Del Mâitre konnte Absatz und Produktionsmenge 2018 leicht steigern.