Datum: Branche:

Die Deutschen trinken weniger Milch

Nicht nur in der Schweiz sinkt der Milchkonsum, auch die Menschen in Deutschland haben letztes Jahr wieder weniger Milch getrunken.

von mos

In Deutschland greifen die Menschen immer seltener zur Milch, um ihren Durst zu stillen. (Symbolbild Pixaba)
Pro Kopf seien es 51,5 Kilo gewesen und damit drei Prozent weniger als 2017, teilte die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung in Bonn mit. Dies berichtet die Presseagentur dpa. Im Jahr 2000 tranken die Deutschen noch gut 56 Kilogramm Milch. Ein Kilo Milch entspricht 1,02 Liter Vollmilch.
Der Deutsche Bauernverband spricht laut dpa von einem langfristigen Trend, den es auch in anderen Industriestaaten gebe. «Die Präferenzen beim Konsum von Getränken verschieben sich zum Beispiel in Richtung Säfte oder Smoothies», sagte Ludwig Börger, Referatsleiter Milch bei dem Verband. In Schwellenländern wie China steigt der Trinkmilchkonsum laut Bauernverband jedoch weiter stark an.
Zum Vergleich: 2017 tranken die Schweizer durchschnittlich 51,6 Liter Milch pro Person.