5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 125.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Neuer Geschäftsführer für Berner Milchkäufer

Christian Schmutz wird neuer Direktor des Bernischen Milchkäuferverbandes (BMKV). Auch im Vorstand des Verbandes gab es Änderungen.

Christian Schmutz wird neuer Geschäftsführer des Bernischen Milchkäuferverbandes (BMKV). Er tritt damit die Nachfolge von Ernst Hofer an, der seit 2004 als BMKV-Geschäftsführer amtete. Das Amt wird als Mandat von der Fromarte geführt. An der Hauptversammlung vom 30. April im Landgasthof Schönbühl in Schönbühl stellte sich Christian Schmutz den Milchkäufern vor. Der gelernte Käser und Lebensmittelingenieur arbeitet seit elf Jahren bei Fromarte als Assistent der Geschäftsleitung. Ernst Hofer wird sich vermehrt seinen Hobbys wie dem Schiessen oder dem Fischen widmen. Aus dem BMKV-Vorstand trat Beat Reist, Käser aus Wengi bei Büren, zurück. Gleichzeitig tritt Reist, der seit 2007 im BMKV-Vorstand vertreten war, auch als Fromarte-Delegierter zurück. An seine Stelle wurde Fritz Baumgartner (51) gewählt. Der Emmentaler-Käser verarbeitet in seiner Käserei in Trub die Milch zu Emmentaler AOP und verarbeitet das Fett zu Butter und Bratbutter. Als Imker betreut er zudem mehr als 300 Völker. Dies sei ein Versuch mit Honig die Einschränkungen in der Emmentalerproduktion zu kompensieren, sagte Baumgartner schmunzelnd.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.