Datum: Branche:

Surentaler Milch lanciert «faire» Trinkmilch

Die Milchproduzenten der Initiative «Fair» können einen weiteren Erfolg verbuchen. Mit der Molkerei Kunz wurde ein zweiter Partner gewonnen.

von hps

Im Februar 2018 haben Milchbauern mit der «Initiative FAIR» ein neues Gütesiegel geschaffen. Das Siegel mit dem blauen Herz garantiere Milchbauern einen fairen Milchpreis von mindestens 75 Rappen pro Liter und den Konsumenten einen vorbildlichen Tierwohlstandard sowie hochwertig produzierte Milchprodukte, schrieben die Initianten. Nachdem im November 2018 die Molkerei Moléson kommunizierte, Produkte nach dem Gütesiegel zu produzieren, lanciert nun auch die Molkerei Kunz AG aus Triengen LU, eine Trinkmilch und mehrere Joghurts mit dem Gütesiegel «FAIR». Die Milch stamme von Familienbetrieben aus der Region und werde in der Molkerei Kunz verarbeitet, schreibt die Molkerei in ihrer Mitteilung.

«Mit dem Gütesiegel zeigen wir, dass es möglich ist, Milchproduzenten faire Preise für ihre Arbeit zu zahlen. Wir sind überzeugt, dass Konsumenten Produkte schätzen, bei denen Tierwohl, Qualität und soziale Aspekte berücksichtigt werden».

Mit diesen Worten wird Andreas Kunz, Geschäftsführer der Molkerei Kunz AG in der Medienmitteilung zitiert. Noch dieses Jahr wolle die Molkerei weitere Produkte mit dem blauen Herz lancieren.

«Einen fairen Milchpreis wünschen wir uns in erster Linie, damit sich landwirtschaftliche Betriebe nachhaltig weiterentwickeln können».

wird Franzsepp Erni, Milchproduzent aus Ruswil/LU und Präsident des Vereins für faire Milchpreise, zitiert.

Molkerei Kunz