Datum: Branche:

Valora ernennt neue Direktorin

Der Konsumgüterkonzern ernennt Monika Zander zum Managing Director Food Service Schweiz. Sie stösst von Coop zu Valora.

von hps/pd

Monika Zander. (Bild: zVg)

Ab September 2019 übernimmt Monika Zander die Leitung der Business Unit Food Service Schweiz von Valora. Sie wird dabei Brezelkönig, Caffè Spettacolo, BackWerk Schweiz und SuperGuud verantworten und gleichzeitig in der erweiterten Konzernleitung Einsitz nehmen, schreibt Valora in einer Mitteilung.

Die Business Unit Food Service Schweiz wird seit Januar 2019 interimistisch von Thomas Eisele, Mitglied der Konzernleitung und CEO der Division Food Service von Valora, geleitet. Ab September 2019 übernimmt Monika Zander die Verantwortung für das aufgrund des zunehmenden Bedarfs nach «On-the-go»-Verpflegung strategisch wichtige Geschäftsfeld. Zu Food Service Schweiz gehören die Backwaren-Produktion und die Verkaufsstellen von Brezelkönig, ebenso wie die Formate Caffè Spettacolo, BackWerk Schweiz und SuperGuud. Letzteres hat Valora mit bisher drei Standorten in Zürich und Basel im Januar 2019 erworben.

Monika Zander stösst von Coop zu Valora, wo sie in den vergangenen fünf Jahren als Verkaufschefin die Leitung einer Verkaufsgruppe mit rund 800 Mitarbeitenden sowie die Stellvertretung des Leiters der Verkaufsregion Nordwestschweiz-Zentralschweiz-Zürich innehatte. Davor war sie während sechs Jahren als Regionalverkaufsleiterin bei Interdiscount tätig. Dort baute die 50-jährige Schweizerin ihre Verantwortungs- und Führungsspanne nach ihrem Lehrabschluss in verschiedenen verkaufsorientierten Funktionen kontinuierlich aus. Monika Zander verfügt über einen Executive Master of Business Administration der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ).