Datum: Technologie:

Zweiter Runder Tisch zum Nutri-Score

Der Nutri-Score bleibt auch in der Schweiz ein Thema: Bereits zum zweiten Mal trafen sich Wirtschaftsvertreter mit dem Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) zu einem Runden Tisch zur Nährwertkennzeichnung.

von mos/pd

Der Nutri-Score zeigt die Nährwertqualität von verarbeiteten Lebensmitteln. (Bild Wikipedia)

Am 28. Mai fand der zweite Runde Tisch zum Thema Nutri-Score in Bern statt. Organisiert wurde er vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV). An der Veranstaltung nahmen Vertreterinnen und Vertreter aus der Wirtschaft teil, die ein «potentielles Interesse an der Einführung von Nutri-Score haben», wie das BLV auf seiner Website mitteilt.

Ziel des Runden Tisches sei es gewesen, alle noch offenen Fragen zu klären. Damit hätten die Teilnehmenden nun sämtliche verfügbaren Informationen, um sich für oder gegen die Verwendung von Nutri-Score zu entscheiden, schreibt das BLV weiter. Ein erster Runder Tisch hatte Ende April stattgefunden, ohne konkrete Ergebnisse.

Im Juli wirds konkreter

Anfang Juli will sich das BLV ein weiteres Mal mit denjenigen Unternehmen treffen, die sich bereits für die Einführung von Nutri-Score entschieden haben. Wer diese Unternehmen sind, teilte das BLV nicht mit. In der Schweiz hat Danone im März als ersts Unternehmen den Nutri-Score eingeführt. An diesem dritten Treffen würden auch wiederum Konsumentenorganisationen und Vertreterinnen und Vertreter der Gesundheitsförderung teilnehmen, so das BLV.

Das BLV unterstützt laut eigenen Angaben die Einführung von Nutri-Score, «damit die Konsumentinnen und Konsumenten eine Orientierungshilfe und Unterstützung bei der gesunden Wahl erhalten». Das BLV betont, die Einführung einer Nährwertkennzeichnung beruhe auf Freiwilligkeit.

Industrie und Detailhandel

Gemäss BLV nahmen folgende Unternehmen und Organisationen am zweiten Runden Tisch teil: Aldi, Bio-Familia AG, Biscosuisse, Bossy Céréales, Danone, Emmi, Föderation der Schweizer Lebensmittel-Industrien (Fial), IG Detailhandel Schweiz, Verband Schweizerischer Glacéproduzenten, Laiteries Réunis Genève, Lidl, Markant Syntrade, Nestlé, Schweizer Milchproduzenten SMP, Swiss Association of Nutrition Industries SANI, Swiss Retail Federation, Verband Schweizerischer Hersteller von Suppen und Saucen, Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten SMS, Volg, Wander.