Datum: Branche:

Nestea kriegt altes Design zurück

Der Relaunch von Nestea ist nicht geglückt. Nach anderthalb Jahren will Nestea zum alten Markenauftritt zurück - und hat einen neuen Vertriebspartner gefunden.

von mos

Das blaue Logo von Nestea kehrt zurück. (Bild zvg)

Vor anderthalb Jahren trennte sich Nestlé von Coca-Cola als langjährigem Vertriebspartner für die Eistee-Marke Nestea. Es folgte ein Relaunch von Nestea mit neuem Aussehen, neuer Rezeptur und neuem Vertriebspartner (Krombacher).

Doch der Neustart glückte nicht, auch weil Coca-Cola erfolgreich und schnell einen eigenen Eistee, den «Fuzetea», in die Regale brachte. Die Folge: Nestea verlor in Deutschland 2018 fast das ganze Geschäft, der Umsatz brach von 70 auf 7 Millionen Euro ein.

Nun zieht Nestlé die Reissleine, wie die «Lebensmittelzeitung» berichtet. Die Eistee-Marke erhält ihr altes Design zurück. Vertrieben wird das Getränk in Deutschland und Österreich ab August von Columbus Drinks. Auch schmecken soll der neue Nestea möglichst so wie der alte. Einfach die Original-Rezeptur verwenden kann Nestlé nicht. Die Rechte daran liegen nämlich bei Ex-Partner Coca-Cola, schreibt die «Lebensmittelzeitung.»

Keine Angaben zur Schweiz

Nestlé Waters Schweiz konnte auf Nachfrage von Alimenta keine Auskunft darüber geben, ob und wann das alte Nestea-Design auch in der Schweiz eingeführt wird. Vertrieben wird Nestea in der Schweiz von Nestlé Waters (Schweiz) AG.