Datum: Branche:

Australische Bauern wollen Bezeichnung «Milch» schützen

Landwirte in Australien starten eine Kampagne, um die Bezeichnung «Milch» für pflanzenbasierte Produkte zu verbieten.

von lid

Pflanzliche Ersatzprodukte sollen in Australien nicht mehr als Milch bezeichnet werden können. (Bild Pixabay)

Mit einer Petition wollen Landwirte die australische Regierung dazu bringen, die Lebensmittelverordnung dahingehend zu ändern, dass pflanzliche Milchersatz-Produkte nicht mit «Milch» gekennzeichnet und vermarktet werden dürfen, wie die Website AustralianFarmers schreibt. Bisher war es in Australien möglich, dass Produkte aus Soja, Nüssen, Kokosnuss und Reis die Benennung «Milch» trugen.

Die australischen Landwirte wollen verhindern, dass Konsumenten glauben, die pflanzlichen Produkte wiesen gleiche Nährwerte wie Milch auf. Nachdem in Ländern mit einer grossen Milchindustrie wie Frankreich, Kanada und USA die Bezeichnung verboten wurde, soll Australien nun gleichziehen, so das Ziel der Petition #ReclaimMilk.