5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Gutes Weinjahr für deutsche Winzer

1,4 Milliarden Flaschen deutscher Wein wurden 2018 gekeltert, der Grossteil davon Weisswein.

66 Prozent der Produktionsmenge sind Weissweine. (Symbolbild Pixabay)

Der aussergewöhnlich heisse und trockene Sommer 2018 bescherte den deutschen Winzern eine Rekordernte. Es wurde 38% mehr Wein gekeltert als noch im Vorjahr, wie das statistische Bundesamt Deutschland (Destatis) schreibt. Über den Sechsjahresschnitt gerechnet (2012 -2017) ist die Weinproduktion um fast 19% gestiegen. Von der Gesamtproduktionsmenge war mehr als die Hälfte Weisswein (66%). Die Rotweinproduktion hat im Vergleich zum Vorjahr um 39% abgenommen.

Der Anteil an Prädikatswein an der gesamten Weinerzeugung 2018 betrug 37%. Soviel Wein höchster Qualitätsstufe habe es seit 2003 nicht mehr gegeben, schreibt Destatis. Allerdings stieg auch der Preis. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Konsumentenpreise von Traubenweinen um über 2% gestiegen.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.