Datum: Branche:

Barry Callebaut eröffnet zweite Schoggi-Fabrik in Indonesien

Am 23. August hat der Schokoladenriese Barry Callebaut seine zweite Fabrik in Indonesien eröffnet. 2,8 Millionen Franken hat BC investiert.

von pd/mos

Die neue Fabrik steht in Rancaekek, einem Unterdistrikt von Bandung. (Bild zvg)

Die neue Fabrik entspricht dem «Fabrik-in-Fabrik»-Konzept des Schokoladenkonzerns Barry Callebaut. Sprich: Die Produktionsanlage wurde direkt auf dem Fabrikgelände eines Kunden gebaut, in diesem Fall der Keksfabrik von Garudafood in Rancaekek, wie Barry Callebaut mitteilt. Im November 2018 hat Barry Callebaut einen langfristigen Liefervertrag für Schokolade und Compound-Schokolade mit Garudafood abgeschlossen, einem der grössten Lebensmittel- und Getränkhersteller Indonesiens.

«Unsere zweite Schokoladenfabrik in Indonesien unterstreicht unser Bekenntnis zu diesem Land», wird Ben de Schryver, Präsident von Barry Callebaut Asien-Pazifik, in der Mitteilung zitiert. «Wir freuen uns sehr über die langfristige Zusammenarbeit mit Garudafood und sind vom Potenzial des indonesischen Süsswarenmarkts überzeugt.»

2,8 Millionen Franken investierte der Konzern in die neue Produktionsanlage. Seine erste Schoggifabrik in Indonesien eröffnete Barry Callebaut im Oktober 2016.