5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

Schweinefleisch: IP Suisse und Micarna gründen Vermarktungsplattform

Die IP Suisse und der Migros-Fleischverarbeitungsbetrieb Micarna gründen gemeinsam eine Vermarktungsplattform für Schweine, die Komips AG. Davon sollen Bauern und Konsumenten profitieren.

Die neue Vermarktungsplattform soll das Vertrauen der Konsumenten in Schweinefleisch stärken. (Symbolbild zvg)

Damit sollen Nachhaltigkeit, Transparenz und Sicherheit entlang der Wertschöpfungskette optimiert werden, schreiben Micarna und IP Suisse in einer Medienmitteilung vom Mittwoch. Noch muss die Wettbewerbsbehörde grünes Licht geben. Mit der Komips AG wolle man das Vertrauen der Konsumenten in die Schweinefleischproduktion wieder stärken. Der Schweinefleischmarkt sei durch verändertes Konsumverhalten und andere Marktentwicklungen unter Druck geraten, heisst es in der Mitteilung. Die Kompis AG soll Schlachtschweine für die Migros und andere Abnehmer beschaffen, Tiertransporte organisieren und koordinieren und andere Dienstleistungen erbringen. «Mit der Komips AG soll ein Instrument geschaffen werden, mit dem wir dem Wunsch der Kunden nach mehr Transparenz, Nachhaltigkeit und Sicherheit in der Schweinefleischproduktion nachkommen können. Für die Micarna ist es wichtig, die Wertschöpfungskette auf diese Anforderungen der Kunden auszurichten», wird Albert Baumann, Unternehmensleiter der Micarna, in der Mitteilung zitiert. IP-Suisse-Präsident Andreas Stalder betont in der Mitteilung: «Unseren IP-Suisse-Produzenten bieten wir dank der gemeinsamen Vermarktungsplattform neben verbindlichen Liefervereinbarungen auch wertvolle Dienstleistungen und Beratung an, beispielsweise im Gesundheits-, Zucht-, und Fütterungsmanagement». Profitieren sollen auch die Konsumenten. Die Gründung der Komips entspreche der Migros-Philosophie, der Kundschaft nachhaltige Produkte auf möglichst direktem Weg Komips zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten, heisst es in der Mitteilung.

Eigeninserat Veranstaltungen Eigeninserat Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.