Datum: Branche:

Migros: Weniger Foodwaste dank Blockchain

Die Migros nutzt die Blockchain, um die Lieferkette von frischem Obst und Gemüse zu überwachen. Das soll auch gegen Lebensmittelverschwendung helfen.

von pd/mos

Die Migros will ihre Lieferkette dank der Blockchain optimieren. (Bild Migros/zvg)

Die Migros überwacht ihre Lieferkette von frischem Obst und Gemüse neu mit einem Rückverfolgungssystem des deutschen Anbieters Te-Food. Das System beruht auf der Blockchain-Technologie und soll es der Migros erlauben, einen tieferen Blick in ihre Lieferkette zu gewinnen, um ihre Prozesse zu optimieren. Das schreibt TE-Food Mitteilung. Die Optimierung der Lieferkette werde zu einer schnelleren Verteilung und damit zu einer Verringerung der Lebensmittelverschwendung führen, heisst es weiter. Das System soll nur intern genutzt werden, eine Öffnung für die Konsumentinnen und Konsumenten ist laut Mitteilung nicht geplant.

Laut der Mitteilung haben die Frischwarenlieferanten der Migros bereits die Möglichkeit, Daten zur Rückverfolgbarkeit ihrer Produkte über eine App an die Migros zu übermitteln.