Datum:

Food Waste: Arla setzt auf neues MHD-Etikett

Die Molkereigenossenschaft Arla setzt im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung in Grossbritannien auf neue Etiketten bei Frischmilch und Joghurt.

von pd/mos

Statt «zu verbrauchen bis» soll es auf der Frischmilch von Arla in Grossbritannien künftig «mindestens haltbar bis» heissen. Damit will die Molkereigenossenschaft den Haushalten helfen, die Lebensmittelverschwendung einzudämmen. 490 Millionen Pints Milch würden in Grossbritannien jährlich weggeschüttet, heisst es auf der Website des Unternehmens. Ein Grund sei, dass laut einer Umfrage 59 Prozent der Briten denken, es sei gefährlich, Milch nach Ablauf des Verbrauchsdatums zu trinken. Dabei könne Milch problemlos einige Tage über das Datum hinaus konsumiert werden.

Um diese Botschaft den Konsumenten klar zu machen, will Arla das Mindesthaltbarkeitsdatum mit einem Spruch ergänzen. Konsumenten können online über drei Varianten abstimmen, darunter zum Beispiel «Check me before you chuck me».

Die neuen Mindesthaltbarkeitsetiketten sollen für alle Arla-Frischmilchmarken und 2020 auch für Joghurt eingeführt werden.