Datum:

Grossaktionär reduziert Beteiligung an Kraft Heinz

Der zweitgrösste Aktionär von Kraft Heinz, 3G Capital, hat Aktien des Lebensmittelunternehmens im Wert von 713 Mio. US-Dollar verkauft.

von mos

Heinz ist vor allem für Ketchup bekannt. (Bild zvg)
Kraft-Heinz-Grossaktionär 3G Capital hat laut Medienberichten 25 Millionen Aktien des Lebensmittelherstellers verkauft, wie lz-net berichtet. Damit verringert sich sein Anteil an dem Unternehmen auf 245 Millionen Wertpapiere. Nach dem Verkauf hält die brasilianische Investmentgesellschaft um Multimilliardär Jorge Paul Lemann noch 20 Prozent der Anteile an Kraft Heinz, vorher waren es 22,1 Prozent. Damit bleibt 3G nach Warren Buffets Berkshire Hathaway der zweitgrösste Anteilseigner.
Gleichzeitig gab Lemann bekannt, persönlich Kraft-Heinz-Aktien für rund 100 Millionen US-Dollars gekauft zu haben. «Ich erhöhe meine Investition in Kraft Heinz, weil ich an das Potenzial für eine Trendwende glaube und plane, diese Investition langfristig zu halten», zitiert Reuters den 3G-Capital-Mitbegründer laut lz-net. Kraft Heinz kämpft mit Abschreibern in Milliardenhöhe und rückläufigen Umsätzen.
Nach der Transaktion hält die brasilianische Investmentgesellschaft um Multimilliardär Jorge Paul Lemann noch 20 Prozent der Anteile an Kraft Heinz.

Kraft-Heinz-Großaktionär 3G Capital hat sich Medienberichten zufolge von 25,1 Mio. Aktien des Lebensmittelriesen getrennt. Damit reduziert sich sein Anteil an dem Unternehmen auf 245 Mio. Wertpapiere. Nach dem Verkauf hält der von Jorge Paulo Lemann gegründete brasilianische Private Equity-Gigant laut der Nachrichtenagentur “Reuters” noch 20,1 Prozent an Kraft Heinz (zuvor 22,1 Prozent) – und bleibt nach Warren Buffetts Berkshire Hathaway der zweitgrößte Anteilseigner.

Zeitgleich gab Lemann bekannt, Kraft-Heinz-Aktien für rund 100 Mio. USD gekauft zu haben. “Ich erhöhe meine Investition in Kraft Heinz, weil ich an das Potenzial für eine Trendwende glaube und plane, diese Investition langfristig zu halten”, zitiert “Reuters” den 3G-Capital-Mitbegründer. Kraft Heinz hat mit Abschreibungen in Milliardenhöhe und rückläufigen Umsätzen zu kämpfen.