Datum: Branche:

Fonterra macht hohen Verlust

Wegen hohen Abschreibungen macht der neuseeländische Milchverarbeiter Fonterra zum zweiten Mal in Folge einen Verlust.

von pd/mos

Der neuseeländische Milchverarbeiter Fonterra hat im Finanzjahr 2018/19, das Ende Juli zu Ende ging, einen Verlust von 605 neuseeländischen Dollar (379 Millionen CHF) eingefahren. Dies schreibt Fonterra in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Grund für den zweiten Verlust in Folge war, dass Fonterra die Buchwerte von Unternehmen und Beteiligungen in China, Brasilien, Venezuela, Australien und Neuseeland um 826 Millionen NZD nach unten korrigieren musste. Fonterra zahlte für das vergangene Finanzjahr keine Dividende an und kündigte an, künftig eine kleinere Dividende zu zahlen.