5

Um ohne Wartezeit zum Artikel zu gelangen, benötigen Sie ein Abonnement.

Bereits registriert oder Abonnent:in?

Login

Jetzt Abo abschliessen

Probe Abo

Kostenlos

Geniessen Sie für einen Monat kostenlos alle Vorzüge eines Premiumabos.

Premium

ab CHF 98.–/Jahr

Online

Erhalten Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Online-Beiträgen.

mit Papierrechnung ab 123.–

Premium Plus

ab CHF 170.–/Jahr

Online

Print

Uneingeschränkter Onlinezugang

Plus monatlich das gedruckte Magazin im Briefkasten.

mit Papierrechnung ab 195.–

In Wildberg wird eine neue Käserei gebaut

Für acht Millionen Franken baut die Milchgenossenschaft Wildberg-Ehrikon im zürcherischen Wildberg eine neue Käserei. Am Freitag war der Spatenstich.

Die gesamte Genossenschaft, die Käser der Wildberg Käse AG, Architekt und Bauunternehmer beim Spatenstich. (Bild zvg)

Die drei Käsereien Wildberg, Tisenwaldsberg und Rüegg GmbH im Zürcher Oberland spannen zusammen und bauen gemeinsam in Wildberg direkt an der Haupstrasse eine neue Käserei. Der neue Betrieb soll unter zeitgemässen Arbeitsbedingungen die traditionelle, handwerkliche und regionale Milchverarbeitung zu erstklassigem Käse sicherstellen, heisst es in einer Mitteilung. Die Produktion am neuen Standort soll am 1. August 2020 beginnen. In der neuen Käserei sollen jährlich 4 Millionen Kilogramm Milch verarbeitet werden, 30 Prozent davon in Bio-Knospe-Qualität. Die Milch wird von den 21 Genossenschaftern der Milchgenossenschaft Wildberg-Ehrikon geliefert. Betrieben wird die Käserei von der neu gegründeten Wildberg Käse AG, in der Milchproduzenten und Käser gemeinsam das Projekt vorantreiben, leiten und finanzieren. Geschäftsführer ist der Käser Roland Rüegg, der mit seinem Käsekebab «Cheebab» bekannt geworden ist. Die Zusammenarbeit mit dem Vermarkter natürli zürioberland ag werde weitergeführt und ausgebaut, heisst es in der Mitteilung weiter. Ihren Energiebedarf (Strom und Wärme) will die Käserei mit Holz aus der Region decken.

Eigenwerbung Veranstaltungen Eigenwerbung Veranstaltungen

Ähnliche Beiträge

Wichtige Nachricht verpasst?

Nicht wenn Du den kostenlosen Newsletter abonniert hast.