Datum: Branche:

Lenker Alpkäse ist der beste

Familie Schletti hat an der 19. Olma Alpkäse-Prämierung gleich doppelt Gold geholt und gewinnt in den Kategorien Hobelkäse und Hartkäse.

von lid

Vreni und Kurt Schletti. (Bilder: zVg)
Die Alphütte auf der Alp «Unterer Stiegelberg».

Am vergangenen Freitag haben elf Jurymitglieder unter den 198 eingesandten Alpkäseproben die besten ermittelt. Alpkäse-Produzenten aus der ganzen Schweiz hatten ihre Produkte eingereicht, bewertet wurde in den fünf Kategorien Halbhartkäse, Hartkäse, Hobelkäse, Schaf-/Ziegenkäse und Mutschli. Die Jury bewertete die Qualität insgesamt als hervorragend.

Speziell erwähnenswert ist der Doppelsieg von Vreni und Kurt Schletti aus Lenk BE. Sie haben mit ihrem Berner Hobelkäse AOP (Jahrgang 2017) sowie mit ihrem Berner Alpkäse (Jahrgang 2018) in den Kategorien Hobel-, bzw. Hartkäse den ersten Preis geholt. Das Paar produziert ihren Käse auf der Alp Stiegelberg und konnte nach zwei Olma-Prämierungen 2013 und 2018 für ihren Hartkäse nun erstmals auch mit ihrem Hobelkäse triumphieren.