Datum: Branche:

Veganz holt Unilever- und Lidl-Manager

Veganz, der deutsche Hersteller von veganen Produkten, wird von der GmbH zur Aktiengesellschaft. Im neuen Aufsichtsrat sitzen deutsche Topmanager.

von wy/LZ

Jan Bredack, Gründer von Veganz.

Veganz, als Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegründet, firmiert sich um zur Aktiengesellschaft. Gründer Jan Bredack wird Vorstandsvorsitzender im dreiköpfigen Vorstand, wie LZ-net meldet. Im Aufsichtsrat sitzen fünf bekannte Manager und Investoren aus Handel und Industrie: Der ehemalige Unilever-Manager Roland Sieker (als Präsident), der frühere Lidl-Manager Ronny Gottschlich, der Döhler-Vorstand Martin Jager, der Berentzen-Chef Stefan Blaschak und Manon Littek, CEO der Katjes-Tochter Katjesgreenfood.

Die Marke Veganz soll mit einer Anleihe von zehn Millionen Euro und einem Börsengang finanziert werden. Laut Bredack soll das Produktportfolio gestrafft und geschärt werden, und es sollen weitere Innnovationen entwickelt werden, etwa Fischalternativen auf Algenbasis. Veganz ist bisher in 26 Ländern aktiv, 2020 sollen auch Kanada, USA und China neu bearbeitet werden.

Bredack bleibt mit 35 Prozent Aktienanteil grösster Aktionär. Weitere Aktionäre sind der Start-up-Förderer Martin Wile mit 16 Prozent und die Beteiligungsgesellschaft Katjesgreenfood mit 9,7 Prozent.